Kleine Organisation – Kleine Kosten – Großer Gewinn

„Damit den Schwächsten der Gesellschaft in der Corona Zeit geholfen wird.“ Das ist das Motto des Hausmailings zum Corona-Nothilfsprogramm der Wiener Tafel – und da zeigt sich der Solidaritätssinn der SpenderInnen gewaltig.

Auch mit einer kleinen Hausliste kann sich ein Mailing richtig auszahlen. Ein kurzer Brief mitsamt allen notwendigen Details und dem Zahlschein auf ein A4 Blatt gepackt, der die aktuelle und dringend behebungsbedürftige Not darstellt, verschickt im kleinen C6 Kuvert, reicht aus, um einen beachtlichen Prozentsatz an SpenderInnen zu einer überdurchschnittlich hohen Spende zu bewegen.

So kann auch eine kleine Organisation mit einem Mailing, einen Gewinn, vergleichbar mit dem Gewinn einer 5-mal so großen Organisation, erzielen.

Um möglichst kosteneffizient zu arbeiten und wird das Mailing in gleicher Kreation auch als eine Zeitungsbeilage produziert. Das Ergebnis: Diese Beilage bringt NeuspenderInnen mit einem beträchtlichen Reingewinn.